Teste dich selbst: Was ist deine Arbeit wert?.

 

Name:
Email:

Fülle den Test aus und erhalte die Antwort per Email.

Welche Ausbildung wird für meine Arbeit vorausgesetzt?
Anlehre
Berufslehre
Höhere Fachschule
Fachhochschule/Universität

Anforderungen an Teamfähigkeit
Ich arbeite alleine
Ich arbeite regelmässig mit bis zu 5 Personen
Ich arbeite regelmässig mit mehr als 5 Personen

Anforderungen an Kommunikationsfähigkeit
Ich muss bei der Arbeit kaum kommunizieren
Ich muss manchmal einfache Dinge erklären
Ich muss ab und zu schwierige Gespräche führen
Ich muss mit verschiedenen Gruppen (Eltern, Kindern) kommunizieren und manchmal auch schwierige Gespräche führen

Wie viel Einfühlung in andere Personen oder Situationen wird verlangt?
Keine
Wenig
Durchschnittlich
Viel

Wie gross sind die Anforderungen an die Muskelkraft (Tragen, bewegen von Gegenständen bzw. Personen)?
Keine
Bis 2 kg
2 bis 10 kg
Über 10 kg

Wie gross ist die Lärmbelastung (von geräten oder Menschen) am Arbeitsplatz?
Keine bzw. ausnahmsweise
Bis 1/3 der Arbeitszeit
1/3 bis 2/3 der Arbeitszeit
Fast immer

Verantwortung I: Wie viele Personen sind meiner Verantwortung unterstellt?
Keine
1-10
Mehr als 10

Verantwortung II: Wenn ich Fehler mache, stellt das eine Gefahr für die (körperliche oder seelische) Entwicklung anderer Personen dar?
Stimmt gar nicht
Stimmt ein bisschen (geringes Risiko)
Stimmt ziemlich (mittleres Risiko)
Stimmt ganz (grosses Risiko)

Beim Mittagessen habe ich meine Ruhe
Stimmt
Stimmt meistens
Stimmt manchmal
Stimmt gar nicht
 

Petition eingereicht.

Die Petition wurde am 26. Februar 2010 in Bern der Bundeskanzlei mit 10‘000 Unterschriften übergeben.

Bundesrat zur Petition: Kein Handlungsbedarf

Bundesrat Didier Burkhalter hat zur Petition Stellung genommen – die Antwort ist kein Höhenflug: Der Bundesrat konzentriere sich mit der Anschubfinanzierung auf die Förderung des Ausbaus familienergänzender Kinderbetreuungsplätze, auf die steuerliche Entlastung der Eltern und die Revision der Kinderbetreuungsverordnung zur Sicherung der Qualität. Tatsächlich soll die Anschubfinanzierung wenn nicht gestrichen so doch zumindest gekürzt werden, und die neue inderbetreuungsverordnung bleibt hinsichtlich Qualitätsanforderungen minimalistisch.

Burkhalter kommt zum Schluss:  ”In diesem Sinn trägt der Bund dem Anliegen der Petition also bereits Rechnung. Der Bundesrat sieht keinen weiteren Handlungsbedarf.“

Ob das Parlament die Situation auch so sieht, ist abzuwarten.

Antwort Bundesrat